Erleben Sie die Vechte über die Grenze hinweg!


Eröffnung elfter Turm und Vorstellung des Schwimmenden Klassenzimmers

Am vergangenen Mittwoch, dem 30. Juni, fand die Eröffnung des ‚Elften Turms‘ in der Gemeinde Laar statt. Entlang der Overijsselse Vechte von Zwolle bis Gramsbergen gibt es zehn besondere und einzigartige Orte, an denen ‚Zehn Türme' zu finden sind. Mit der Aufstellung des ‚Elften Turms' gleich hinter der Grenze ist die Gemeinde Laar zum elften Erlebnispunkt an der Vechte geworden. Bei der Eröffnung wurde auch auf das ‚Schwimmende Klassenzimmer‘ aufmerksam gemacht, ein grenzüberschreitendes Austauschprogramm für Schulen, bei dem Kinder und Jugendliche ihre eigene Umgebung, das Nachbarland und die Natur besser kennen lernen.

Der ‚Elfte Turm‘ und das ‚Schwimmende Klassenzimmer' sind durch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen MarketingOost, Waterschap Vechtstromen und Samtgemeinde Emlichheim im Rahmen des Projekts LIVING Vechte-Dinkel ermöglicht worden. Mit dem ‚Elften Turm‘ und dem ‚Schwimmenden Klassenzimmer‘ wurde der Erholungs-, Kultur- und Bildungswert der Vechte erhöht. Diese Stelle an der Vechte in der Gemeinde Laar hat sich zu einer echten Attraktion entwickelt. Neben dem Radfahren, Wandern und Boot fahren kann man auch durch Kunst und Informationen erleben und lernen.

Elfter Turm - Erlebnispunkt entlang der Vechte

Die ‚Zehn Türme' aus dem sogenannten Zehn-Türme-Plan stehen für besondere Orte und einzigartige Plätze entlang der Vechte in Overijssel in den Niederlanden. Im Rahmen grenzüberschreitender touristischer Arrangements wurde dieses ansprechende niederländische Konzept auf die deutsche Seite der Grenze ausgedehnt. Innerhalb dieses Teilprojekts wurde als 11. Erlebnispunkt die Gemeinde Laar ausgewählt, die direkt an der Grenze an der Vechte liegt und nach und nach zu einem touristischen Kleinod mit enormer Anziehungskraft entwickelt wurde.

Laar

Laar ist neben seiner reichen Natur, Kunst und Kultur ein wichtiger Knotenpunkt. Zum Beispiel auf dem Vechtetal-Wanderweg, dem Vechtetal-Radweg oder der Laarer-Mühlen-Route. Die realisierte Vechtetafel zeigt einen Überblick über die Vechte von der Quelle bis zur Mündung - 167 Kilometer Vechte-Erlebnis pur! Die neue Wandertour ‚Runde Laar', die neben der historischen Mühle und dem ‚Heimathaus' beginnt, führt zum Aussichtspunkt ‚Horizont' mit einer herrlichen Aussicht über den Grenzmäander der Vechte. Hier findet man auch das bemerkenswerte Kunstwerk ‚Vechtenester' des Künstlers Roel Westerman. An einer anderen Stelle entlang der Vechte sieht man die Skulpturengruppe 'Wortlos' - Teil von Kunstwegen: meterhohe Figuren, die sich von beiden Ufern aus über das Wasser betrachten. Aus Eisendraht gefertigt, scheinen sie mit der Landschaft zu verschmelzen - ein besonderes Erlebnis.

Schwimmendes Klassenzimmer

Für Schulen auf beiden Seiten der Grenze bietet die Vechte die Möglichkeit zur Zusammenarbeit. Beiderseits der Grenze wir mit interaktiven und regionalspezifischen Unterrichtsmaterialien gearbeitet. Hierzu wurde in diesem Projekt zweisprachige Bestimmungskarten entwickelt. Das ‚Schwimmende Klassenzimmer‘ sorgt dafür, dass Kinder und Jugendliche mit einer Fahrt auf der Vechtezomp nicht nur die Region, sondern auch das benachbarte Land und die Natur besser kennen lernen. Zahlreiche Grundschulklassen durften bereits das Abenteuer dieses außerschulischen Lernstandortes erleben. Natürlich besteht dieses Angebot auch weiterhin.

Realisierung

Der ‚Elfte Turm‘ und das ‚schwimmende Klassenzimmer‘ wurden realisiert von der Samtgemeinde Emlichheim, MarketingOost und der Waterschap Vechtstromen im Rahmen des INTERREG-Projekts LIVING-Vechte-Dinkel. Das Projekt ist eine deutsch-niederländische Initiative, die von der Europäischen Union und den nationalen Programmpartnern im Rahmen des INTERREG V A Programms finanziert wird. Ziel des Projektes ist es, gemeinsam mehr für den Hochwasserschutz, dem Tourismus und die gemeinsame Identität der Region im grenzüberschreitenden Einzugsgebiet von Vechte und Dinkel zu tun.